Pressestimmen 2020

 

ARTFAIR IN SALZBURG, ZEIT IM BILD, 6. AUGUST 2020, 1 MIN 23 SEK

 

 

ERSTE MESSE NACH CORONA-SHUTDOWN, ORF 2 SALZBURG HEUTE, MITTWOCH, 5. AUGUST 2020,  2 MIN 53 SEK

 

 

INTERNATIONAL ART FAIR: GROSSE KUNST IN SALZBURG GELANDET, KRONEN ZEITUNG, 6. AUGUST 2020, VON CHRISTOPH LAIBLE

Die Besucher sehen unter anderem große Namen wie Andy Warhol, Egon Schiele und Damien Hirst. Die lassen sich Sammler mehrere Millionen kosten. Highlights am Stand Wienerroither & Kohlbacher: Egon Schieles „Liegender männlicher Akt“ für 2,2 Millionen Euro und „Sonnenbad“ des legendären Salzburger Künstlers Georg Jung von 1946. Das ist mit 110.000 Euro veranschlagt. Wolfgang Karner von der Galerie Budja zeigt ein „Mao“-Porträt von Warhol (150.000 Euro), eine Stradivarius Fossiles“ von Arman (250.000 Euro) und das Gemälde „Hope“ von Damien Hirst (750.000 Euro)

 

 

ERSTE KUNSTMESSE NACH LOCKDOWN, ORF.AT, 5. AUGUST 2020

Auch die am Mittwoch beginnende Kunstmesse „Salzburg International Art Fair“ im Terminal 2 des Flughafens steht im Zeichen erhöhter Sicherheitsvorkehrungen vor dem Hintergrund der Coronavirus-Pandemie. Die Messe findet bereits das zweite Mal zur Festspielzeit statt, mit dabei sind rund 30 Aussteller. Wegen der aktuellen Pandemie soll mit Hilfe einer Bilderkennungsapp der persönliche Kontakt bei der Messe möglichst reduziert werden.

Um die Kunstmesse überhaupt durchführen zu können, haben die Veranstalter ein eigenes Sicherheitskonzept ausgearbeitet. Für den 3.000 Quadratmeter großen Terminal 2 am Flughafen wurde ein eigenes Wegeleitsystem erarbeitet, damit sich die Besucherwege beim Ein- und Ausgang nicht kreuzen.

Künstlerisch bieten die Aussteller ein Spektrum von österreichischer Malerei des 19. und 20. Jahrhunderts bis hin zu zeitgenössischen Werken. Eine Attraktion ist beispielsweise ein von Sabine Wiedenhofer gestaltetes Motorboot, die Mirage Air 747 aus der oberösterreichischen Bootswerft Frauscher.

 

 

WER KUNST SAMMELT ODER DAMIT ANFANGEN WILL, HAT IN SALZBURG GELEGENHEIT ZUR BEUTEJAGD, SALZBURGER NACHRICHTEN, 5. AUGUST 2020.

Eine Figur aus dem alten Ägypten, eine frühe Radierung Klimts oder gar ein bemalter Sportwagen - wer Kunst sammelt oder damit anfangen will, hat in Salzburg Gelegenheit zur Beutejagd. Nicht nur Werke großer Namen wie Gustav Klimt oder Pablo Picasso sind vertreten. Der junge Street-Art-Künstler Moritz Mizrahi gestaltet vor Ort eine Bar um. Auch ein von einem unbekannten Künstler verzierter Aston Martin sowie das schillernde "Artboat" von Sabine Wiedenhofer sind zu sehen.

 

 

SIAF 2020: SO GEHT KUNSTMESSE IN CORONA-ZEITEN,,  ARTMAGAZINE.CC, 6. AUGUST 2020, VON WERNER REMM

Die Salzburg International Art Fair (SIAF) versucht, eine gewisse Normalität, wenigstens in den lokalen Kunstmarkt zurück zu bringen.

Wienerroither & Kohlbacher zeigen einen Querschnitt ihres hochkarätigen Programms, von Schiele, über Kirchner, Brus bis zu Zeitgenössischem wie Hans Kupelwieser. Erstmals dabei auch die Galerie Szaal mit aktueller Kunst z.B. von Franziska Maderthaner und Hubert Scheibl. Bei Estermann & Messner fallen vor allem die kleinen, feinen Ölmalerien von Markus Schlee auf. Die Galerie Krinzinger nimmt das Plakatprojekt der Salzburger Festspiele zum Anlass für eine Einzelpräsentation von Fotoarbeiten der Künstlerin Eva Schlegel. .....
Eine weitere Einzelpräsentation findet sich bei der Ho Gallery (ja, die von Szenegastronom Martin Ho) mit Arbeiten aus der Serie „Textscapes“ von Lucas Zallmann. 
Sogar Fotografie-Spezialist Johannes Faber hat Werke von Arnulf Rainer, Franz West und Robert Longo am Messestand und beim Kunsthandel wie Kohlhammer, Wiesinger oder Susanne Bauer reicht das  Angebot von Möbeln über Bilder bis zu Schmuck und sogar Steinskulpturen für den Garten wie bei Schauer aus Krems. Der empfohlene Abstand zwischen den Besucher*innen ist übrigens gut einzuhalten, Mund-Nasen-Schutz ist zwar nicht Pflicht, wird aber von Vielen getragen. 

 


KUNST, DIE SOMMERLAUNE VERSPRÜHT, DIE PRESSE AM SONNTAG, 2. AUGUST 2020, VON EVA KOMAREK

Den Kultursommer in Salzburg, wie wir ihn kennen, wird es heuer nicht geben. Aber die Festspiele finden statt, zwar in abgespeckter Version, aber immerhin. Und auch bei der Kunst werden Besucher nicht zu kurz kommen. Heuer zum zweiten Mal mit einem Projektstand dabei ist die Galerie Krinzinger. Sie zeigt in Ergänzung zur Plakataktion 100 Jahre Salzburger Festspiele von Eva Schlegel großformatige Fotoarbeiten aus den Serien der „blurred woman“...........

Die Neuaussteller W&K verbreiten mit dem Werk „Sonnenbad“von Georg Jung Sommerlaune. Das Strandmotiv war in der Secession ausgestellt und wird inklusive eines berührenden Reisetagebuches präsentiert.........

 

DIGITALER AUSSTELLUNGSGUIDE, REGIONEWS.AT

Das Grazer Startup fynd.art ermöglicht als erster digitaler Wegbegleiter für BesucherInnen von Kunstmessen Social Distancing: Mit einer innovativen Web-Application werden digitale Informationen über Kunstwerke und KünstlerInnen angeboten. Die App wird nun erstmals bei der Salzburg International Art Fair eingesetzt.

 

GUTEN MORGEN ÖSTERREICH , ORF 1, 29. JULI 2020

Herbert Lippert, Kammersänger und Shootingstar der österreichischen Kunst-Szene erzählt in einem ausführlichen Interview über seine Malerei und die SIAF 2020.

 

MALERISCHE HILFE FÜR DIE SÄNGERKNABEN, NEWS, 30. Juli 2020

Grammy-Preisträger und Kammersänger Herbert Lippert versteigert auf der „Salzburg International Art Fair“ ein Bild im Wert von 12.000 Euro , um den finanziell angeschlagenen Chor der Wiener Sängerknaben zu helfen. Gebote können während der Kunstmesse, die vom 5.-9. August am W.A. Amadeus Airport in Salzburg zu sehen ist, abgegeben werden.

 

GRAMMY-PREISTRÄGER HERBERT LIPPERT versteigert auf der „Salzburg International Art Fair“ ein Bild im Wert von 12.001 Euro, um dem finanziell angeschlagenen Chor zu helfen., EXTRADIENST

„COVID-19 hat die ganze Kulturbranche wie eine Keule erschlagen. Die Wiener Sängerknaben, die Österreichs Kultur in die ganze Welt tragen, hat es durch den Shutdown besonders hart erwischt. Sie sind die Talentschmiede schlechthin und auch meine musikalische Heimat, der ich meine Gesangskarriere verdanke. Für mich ist es selbstverständlich, als Künstlerkollege Solidarität mit dem weltberühmten Kinderchorchor zu zeigen und zu helfen“, sagt Kammersänger Herbert Lippert. Zur Unterstützung der finanziell in Bedrängnis geratenen Wiener Sängerknaben versteigert er in einer stillen Auktion unter notarieller Aufsicht auf der Kunstmesse „Salzburg International Art Fair“ das gleichnamige Ölgemälde, das er 2019 gemalt und erstmals am Innsbrucker Haus der Musik im Rahmen der Gala zum Österreichischen Musiktheaterpreis ausgestellt hat. Der Rufpreis des Gemäldes, das Lipperts musikalischer Vergangenheit gewidmet ist, liegt bei 12.001 Euro.

 

"DIE SIAF WARTET AUCH 2020 MIT DEN GROSSEN NAMEN DER KUNSTWELT AUF" STAY-IN-ART, 30. JULI 2020

Die Location amadeus terminal 2 am Salzburger Flughafen hat sich bereits 2019 bestens bewährt. Parkplätze, Platz für Kunst und Besucher, eine Bar Area indoor und outdoor – alles perfekte Rahmenbedingungen für eine qualitativ hochwertige Kunstpräsentation.

 Die Location amadeus terminal 2 am Salzburger Flughafen hat sich bereits 2019 bestens bewährt. Parkplätze, Platz für Kunst und Besucher, eine Bar Area indoor und outdoor – alles perfekte Rahmenbedingungen für eine qualitativ hochwertige Kunstpräsent

 

Pressestimmen 2019

„Kunstmesse am Flughafen: Erste Salzburg International ArtFair: Über 25 Aussteller auf dem Amadeus Airport. Mehr als 25 Aussteller aus Österreich, Deutschland, der Schweiz, Italien und Spanien werden erwartet, von der Wiener "Galerie bei der Albertina - Zetter" bis zur "Van Gogh Art Gallery" in Madrid. Das Spektrum des Angebots umfasst österreichische Malerei des 19. und 20. Jahrhunderts (von Klimt bis Schiele und von Kokoschka bis Weiler) ebenso wie Zeitgenössische Kunst. Als internationale Highlights werden Werke von Jonathan Meese, Jan Fabre und Doug Argue annonciert.“ APA Salzburg

 

„Weltweit erste Kunstmesse auf Flughafen“ Im Terminal 2 des Salzburger Flughafens beginnt Freitag die Kunstmesse. Die „Salzburg International ArtFair“ (SIAF) startet mit einem „VIP Opening“ und dauert bis 18. August. Salzburg ORF.at

 

„He does it again – Wolfgang Pelz startet mit der SIAF ein neues Messeformat in Salzburg“ artmagazine, Werner Rodlauer

 

Der Schwerpunkt der auf 3000 Quadratmetern feilgebotenen Ware wird auf zeitgenössischer Kunst liegen. Mit von der Partie sind etwa die Galerien Kandlhofer, Krinzinger oder Mauroner, weiters Johannes Faber, der neben seinem klassischen Fotoprogramm zusätzlich Arbeiten von Franz West oder Roberto Longo bereithält. Zuletzt war Faber Teil jener Gruppe von Kunsthändlern, die die Sala Terrena der Universität Salzburg mit einer kuratierten Gemeinschaftsausstellung bespielten.“ Der Standard/Olga Kronsteiner

 

Auch die Kunstszene feiert Premieren: Salzburger Flughafen ab 10. August erstmals Schauplatz der „Salzburg International ArtFair“ APA Salzburg

 

"Hervorstechendes Merkmal der neuen Kunstmesse: Sie findet in einem Terminal des Salzburger Flughafens statt. Sie wurde von Wolfgang Pelz (u.a. Art Austria, Kunstsalon Perchtoldsdorf) ins Leben gerufen. Für die erste Ausgabe der Siaf mit Fokus auf zeitgenössische Kunst hat er teilweise renommierte Galerien gewonnen. Aufgefallen sind eine detaillierte wie ironische Zeichnung von Lionel Favre (5500 Euro) und eine Skulptur von Tony Cragg (330.000 Euro) bei Mauroner, feine Arbeiten von Linda Berger (zwischen 3800 und 8000 Euro) bei der Galerie 3, die Studien von Markus Redl bei Kandlhofer, die bekannte Bewegungsstudie von Rudolf Koppitz (180.000 Euro) bei Faber und eine packende Pferdekopfskulptur von Sofia Goscinski (12.000 Euro) bei Contemporary Art Advice. Ein Besuch ist zu empfehlen." Christof Habres/Wiener Zeitung

 

„Nicht im Herzen der Stadt, sondern im Terminal 2 am Flughafen geht die Salzburger International Artfair (SIAF) über die Bühne. Veranstalter Wolfgang Pelz dürften vielen noch in Erinnerung sein, hat er doch von 2009 bis 2014 in der Residenz die Art Salzburg ausgerichtet. Jetzt wagt er am Airport mit rund 25 Ausstellern einen Neustart und bietet Kunst von der klassischen Moderne bis hin zu Zeitgenossen. Die Galerie Mauroner wartet etwa mit „King Leopold II in the Air“ von Jan Fabre auf. Kovacek Contemporary hat den New Yorker Künstler Doug Argue im Portfolio, Johannes Faber zeigt Lagerfeld Fotos, und bei der Galerie District4art geht Billi Thanners Kunst-Virus um“. Tina Laske/Kronenzeitung

 

„In der Stadt Salzburg findet ab 10. August erstmals die "Salzburg International ArtFair", die Kunstmesse für Sammler und Kunstfreunde statt. Ungewöhnlicher neuer Ausstellungsort ist der Amadeus Terminal 2 des Salzburger Flughafens. Das Spektrum der Kunstwerke reicht von der Österreichischen Malerei des 19. und 20. Jahrhunderts bis zur internationalen Zeitgenössischen Kunst, ergänzt durch Skulpturen, Glasobjekte, Fotografien und wertvolle Exponate aus der Epoche Wien um 1900. Große Namen zeitgenössischer Kunst wie Jonathan Meese, Jan Fabre und Doug Argue, Erwin Wurm, Lindsay Lawson und Franz West sind ebenso vertreten wie spannende Newcomer. Die Salzburg International ArtFair findet vom 10. - 18. August im Ambiente des Amadeus Terminal 2 des Salzburger Flughafens statt.“ ORF Ö1

 

„Große Künstler-Vielfalt: Mehr als 25 Aussteller aus Österreich, Deutschland, der Schweiz, Italien und Spanien werden erwartet, von der Wiener „Galerie bei der Albertina - Zetter“ bis zur „Van Gogh Art Gallery“ in Madrid. Das Spektrum des Angebots umfasst österreichische Malerei des 19. und 20. Jahrhunderts (von Klimt bis Schiele und von Kokoschka bis Weiler) ebenso wie Zeitgenössische Kunst. Als internationale Highlights werden Werke von Jonathan Meese, Jan Fabre und Doug Argue annonciert.“ Krone.at

 

„Zeitgleich mit den Festspielen startet eine exklusive Galerie für Sammler und kunstaffine Besucher. Als Pendant zum Kulturprogramm in der Stadt bieten sich hier Exponate aller Art ab dem 13. Jh. an. Nebenbei können die Jets aus aller Welt beim Landen und Starten beobachtet werden.“ Kurier Freizeit/Sabine Edelbacher

 

TV-Radio Sendungen:

 

ORF2 Seitenblicke Höhen Flug/Peter Koköfer

 

ORF 2 Salzburg Heute, Sarah Gruber

 

Die Salzburger International Art Fair (SIAF) weicht heuer mit den 30 Ausstellern der Kunstmesse auf den 3.000 großen Terminal 2 des Salzburger Flughafens aus. Corona erfordert digitale Innovationen: So sollen mit der Bilderkennungsapp fynd.art persönliche Kontakte reduziert werden.

KONTAKT

art-port GmbH.

Marktplatz 17/1/2, A-2380 Perchtoldsdorf

office@art-port.cc

Pressekontakt:  Monika Vanecek-Pelz office@art-port.cc



Informationspflicht lt. §5 Abs. 1 E-Commerce Gesetz

 

art-port GmbH

Marktplatz 17/1/2

2380 Perchtoldsdorf, Österreich

 

Bürozeiten: Mo-Do 9.30-17.00, Fr 9.30-13.30

Telefon: +43 676 924 6008

mail: office@art-port.cc

 

Die art-port GmbH betreibt die Homepage www.siaf.info

Eigentümer der Domain und des Portals ist das Unternehmen art-port GmbH mit Sitz in Perchtoldsdorf.

art-port GmbH ist im Sinne des Presserechts verantwortlich für alle redaktionellen Inhalte des Portals.

art-port GmbH ist nicht verantwortlich für Inhalte, die von Werbekunden auf den entsprechenden Werbepräsenzen eingestellt werden.

art-port GmbH hat keinen Einfluss auf die Inhalte, die über Links von diesem Portal erreichbar sind und übernimmt daher auch keine Verantwortung für ungesetzliche Inhalte, die auf verlinkten Websites enthalten sein könnten.